DIGITALKAUFMANN

DIGITAL ENTREPRENEUR HAMBURG

e-commerce Archive

Dienstag

25

Juli 2017

3

COMMENTS

Zalando vor schwierigen Zeiten?

Written by , Posted in Handel

Bei Zalando wird zur Zeit ein gutes Ergebnis nach dem anderen gefeiert. Der Börsenkurs des Unternehmens steht bei knapp EUR 40 und somit deutlich höher als der Ausgabepreis von EUR 21,50 vor drei Jahren. Somit also alles in Butter beim deutschen Aktien-Digital-Vorzeigebeispiel? Adrian Hotz hat mich mit einem spannenden Hinweis auf die Aktionärsstruktur allerdings leicht ins Zweifeln gebracht.  (mehr …)

Montag

7

Juli 2014

5

COMMENTS

Media Markt-Saturn – was nun? was tun?

Written by , Posted in Handel

WandAus meinen bisherigen Beiträgen wird ersichtlich, dass ich nicht der größte Fan der bisherigen Leistung der Media Markt- Saturn Group bin. Die verfehlte Geschäftspolitik war auch wieder in den jetzigen Quartalszahlen erkennbar. Das Unternehmen verliert ständig an Umsatz und die noch bestehenden Umsätze kommen immer stärker durch den unprofitablen Online Kanal. Das ist ein Problem. Das Geschäftsmodell ist außerdem fehlerhaft und dem Unternehmen geht es insgesamt einfach nicht mehr gut.

Wenn ich jetzt die Jobanzeige für den CEO sehe und mir vorstelle, diesen Job zu haben oder aber ein Restrukturierungsmandat über eTribes für Media Markt- Saturn zu übernehmen, dann stelle ich mir mir die Frage: „Was jetzt?“. Sicherlich ist es aus einer externen Perspektive einfach, die Kritik an der bestehenden Strategie zu formulieren, aber konstruktive Vorschläge zum weiteren Vorgehen zu geben, ist nicht so einfach. Was würde ich denn als CEO von Media Markt-Saturn jetzt machen? Welche Strategie würde ich einführen?

(mehr …)

Donnerstag

26

Juni 2014

1

COMMENTS

Wie messe ich Erfolg im eCommerce?

Written by , Posted in Handel

Young business man looking at sketches of graphs and symbolsEine der Nebenwirkungen des immer ausgeprägteren Heinemann Kegels in der digitalen Wirtschaft ist der zunehmende Fokus auf Daten getriebene, analytische Methoden um in jedem Segment des Kegels erfolgreich zu sein. In dieser Woche habe ich mir einige E-Mail Marketing Tools genau angeschaut und durch meine Arbeit mit Facelift, Netshops oder auch Launchwerk bin ich vertraut mit Facebook Marketing, SEO/SEM, Shop Technologien und technischen Eigenschaften von Eigenentwicklungen. In jedem dieser Bereiche muss man mittlerweile 100% Experte sein, um auch nur mit dem Markt mit zu halten. Die Zeiten des informierten Generalisten sind auf jeden Fall vorbei. Wie steuert man aber denn nun eCommerce Modelle? Geschäftsführer und Controller können sich sehr leicht im Kennzahlendschungel des eCommerce verlaufen und sich zu sehr auf einen Kanal fokussieren. Vielleicht ist ihr Geschäftsmodell zur Zeit abhängig vom E-Mail Marketing und sie kennen viele Kennzahlen dort , doch eigentlich müssten sie gerade dann von diesem Marketing Kanal zu Facebook wechseln. Wie also behalte ich den Überblick? (mehr …)

Mittwoch

28

Mai 2014

0

COMMENTS

Zooplus – Papiertiger oder 800-pound Gorilla?

Written by , Posted in Handel

Frustrated Monkey In Business SuitWie bereits von Jochen beschrieben, hat Zooplus vor kurzem die aktuellen Quartalszahlen veröffentlicht. Für den weiteren positiven Verlauf der Aktienentwicklung steht jetzt die Frage im Raum, ob die ersten Vorsteuergewinne der Beginn einer profitablen Entwicklung sind oder ob es nur ein kurzer, vom Management durch reduzierte Marketingausgaben gesteuerter, Ausflug in die Profitabilität ist, um den Aktienkurs weiter zu beflügeln oder andere unternehmerische Ziele zu erreichen. Ist Zooplus also ein Papiertiger, der bald zusammenfallen wird oder der 800-pound Gorilla der im durchaus attraktiven Tierbedarf-Markt eine dominante Position eingenommen hat?

Die Aktie von Zooplus befindet sich zur Zeit in der Nähe der 60-€-Grenze und hat nach einer negativen Entwicklung im Jahr 2012 in 2013/14 eine sehr gute Performance gezeigt. Der momentane Stand der Aktie zeigt erhebliche Investitionsbereitschaft und eine ungebrochene Erwartung des Marktes in zukünftige Gewinne bzw. Kurszuwächse. (mehr …)

Montag

8

Oktober 2012

0

COMMENTS

Guest post by Alexander Graf (www.kassenzone.de) „The Homer“

Written by , Posted in Allgemein

Quick note: Alex writes about all things noteworthy in German e-commerce. I picked up on his post a couple of days ago and here is his full post in English:

Based on frequent debates about various important or not so important e-commerce business models, I would like to introduce a new term, which I used for several years while working with my former colleagues at the OTTO Group. This term considerably shortens complex explanations and is simplifying communication. The term we are talking about is:

“The Homer”

Fans of the tv series “The Simpons” certainly can remember the legendary episode where Homer Simpson was asked to develop a new car for his rich brother Herb.

Thanks to Homer’s dislike of the cars Herb’s company was creating, Herb decided his company needed a new car that would appeal to the “average” American. Despite the many objections of Herb’s employees, Herb encouraged Homer to follow his instincts in creating a car that American consumers would want to buy. Homer took charge of the project after Herb encouraged him to obey his gut when it came to what kind of car he wanted. Unfortunately, Homer’s creation was such a monstrously strange car, it cost so much to develop, and had such a high price tag, that Herb’s car company went out of business shortly after, with its building purchased by Komatsu Motors.
This car was totally overloaded with features and bling bling, so that it no longer had a useful profile for potential customers. A similar situation has been established with in the e-commerce industry over the last five years. Several online stores were opened, that attracts attention through various features, but basically did not bring new customer benefits. The shop owners believe that they are doing everything right, based on so-called „best-in-class“ analysis. Good usability, great check out, a badge system for existing customers, Facebook ……. But in fact all of these things have absolutely no influence, when the business model behind these various features does not result in consumer benefits. Whenever I’m hearing at conferences or talks more about functions and features of online shops than about customer benefits, the term „The Homer“ suggests itself. So the badge system today is the big car spoiler of “The Homer”.

In future posts I will certainly reference this post. Regular followers of Kassenzone should remember this term! By the way true Simpsons fans can bid currently on eBay for a Homer model.