in Digital Confession Drive, OMR 2018

Wie funktioniert das Geschäftsmodell von nuucon? Kauft man bei der akquise von Tech-Assets wie eigenentwickelter Software die Katze im Sack? nuucon fungiert als B2B Marktplatz im Interior Business zwischen Händler und Hersteller. Philipp Renerig, CIO & Co-Founder der nuucon GmbH gibt uns im Gespräch einen Überblick auf sein Geschäftsmodell und detaillierte Einblicke in die Herausforderungen der sich stetig wandelnden IT Branche.

Hier die Aufteilung des Gesprächs:

  • Intro Philipp Renerig
  • Vorstellung der nuucon GmbH (ab 2:50)
  • Wie funktioniert das Geschäftsmodell von nuucon (ab 4:45)
  • Eigene Softwareentwicklung oder standardisierter Fertigbaukasten? (ab 5:38)
  • Welche IT-Anpassungen mussten vorgenommen werden? (ab 9:59)
  • Die Bedeutung der Programmiersprache der Plattform nuucon (ab 12:00)
  • Entwickler Recruitment bei nuucon (ab 16:38)
  • Online Marketing und Kundenakquisition im B2B (ab 18:03)
  • Lernprozesse bei Digital Apartment und nuucon (ab 19:52)
  • Strukturierung des Teams und agile Entwicklung (ab 21:38)
  • Wohin geht die Entwicklung bei nuucon? (ab 29:30)

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar