in Investment Know How

prehistoric bankHier ein spannendes Update zu den Handlungsoptionen für Media-Markt Saturn. Anscheinend waren mein Artikel 🙂 und die Kommentare dazu nicht ausreichend und die Metro hat sich mit der Deutschen Bank nun old-economy Hilfe ins Haus geholt um die strategischen Optionen zu beleuchten. Herr Kellerhals hat bereits Morgan Stanley mit dabei. Ob allerdings diese beiden Dino-Banken hier helfen können? Finanztransaktionen und hektische M&A Tätigkeiten, mit denen diese Banken ihr Geld verdienen, werden dem Geschäftsmodell nicht helfen.

Die Investorenspielchen bei Karstadt sind ja bereits ein eindeutiger Beleg, dass die Substanz eines Geschäftsmodells verstanden werden muss und Bilanztricks und eine Reihe von mehr oder weniger legitimen Investoren nicht die Zukunft für Handelsmodelle sichert. Es wäre schon schade, wenn diese Schritte jetzt nur auf ein möglichst schnelles ausschlachten der Immobilienwerte hinauslaufen und keine weiteren Optionen mehr getestet werden.

Hoffnung scheint es aber wenig zu geben, wenn die Bewertung von 3 Milliarden Euro mit der folgenden Aussage durch eine weitere Dino-Bank begrĂĽndet wird:

“Customers still want to go to electronics outlets to feel the weight of a camera or laptop, or compare items side by side, said Gupta-Chaudhary, who recommends buying Metro shares. “There’s a future for the stores,” he said. “Whether they need to be 30,000 square feet is another question.””

Es gibt also eine Zukunft. Wie diese aussieht und vor allem ob diese Zukunft denn nun wirklich 3 Milliarden Euro wert ist, wird leider nicht genauer von diesem spannenden Analysten verraten. Nur die Läden sind ihm schon einmal zu groĂź – na dann ist es ja einfach. Beispiel Best Buy nutzen und Ladenflächen halbieren – dann wird alles besser. Oder vielleicht doch nicht?

Best Buy Share Price

 

Empfohlene Beiträge
Comments
  • Wolfram Herzog
    Antworten

    Na ja, die Banker und Herr Kellerhans werden schon ihren Reibach machen, aber sonst? In 5 Jahren ist IMHO nix mehr ĂĽbrig.
    Der Analyst hat einfach keine Ahnung wie es im deutschen Einzelhandel tatsächlich zu geht…

Schreibe einen Kommentar